Moderation von Klausurtagen

Gruppenanalytische Supervision eignet sich in besonderer Weise für die Begleitung von Klausurtagen, wenn eine themenzentrierte Strukturierung der Gruppenarbeit mit der Moderation des spontanen Aus- tausches in der Gruppe verbunden wird – wenn also sowohl frei fließender Austausch, als auch thema-tische Fokussierung möglich sind. Diese kombinierte Moderationsmethode habe ich z. B. für Klausurtage an der Hochschule (für den Kreis der Hochschullehrer), für den Austausch von Fußballfans mit Vereins-verantwortlichen und der Polizei, für Konzeptarbeit von Nicht-Regierungs-Organisationen (Umweltschutz), für Führungsteams in der politischen Administration, für selbstverwaltete Bürgerprojekte u. a. Anlässe entwickelt.